Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2012 angezeigt.

Katzen am Gardasee

Diese hier oben war in Tignale Olzano zuhause.  so süß   .;-)))




Diese oben lockte uns in Limone in die Kirche, wo wir wunderbar bei klassischer Musik entspannt haben...




Diese hier (ein stolzer Kater) wohnt auch in Limone und konnte Abdeckungen von Vespas nicht ausstehen..also runter damit......;-)))

Ich habe im Moment viel zutun....deshalb dieser kleine Pausenfüller.

Lienste Grüsse Gabi

Kürbis- gnocchi in Varianten glutenfrei

Es gab mal wieder gnocchi.......Nachdem wir am Gardasee leckere glutenfreie gnocchi gegessen haben......wünschte sich der Liebste hier zuhause hausgemachte...;-)))




Oben seht Ihr Kürbisgnocchi mit Zwiebel- Champignon- Pfifferling- Kastanien- Holundersaftsauce.
Rezept der gnocchi   hier
Ich habe lediglich 200 Gramm Kartoffeln durch 200 Gramm Hokkaido ersetzt....
Zur sauce: 1 rote Zwiebel, eine Handvoll Pilze und ein paar Esskastanien schmoren. Mit etwas Wasser und 100 ml Holundersaft löschen. Einkochen lassen. Pfeffern und salzen.
Dazu gab es gekochte gnocchi. Passte sehr gut...





Hier seht ihr in Olivenöl geschmorte gnocchi. Zuletzt zwei drei Tomaten mitschmoren.....und abschmecken.
Und wer ganz genau hinsieht kann bei der Tomatenvariante noch frei geschnippelten schwarzen Trüffel sehen...kannman aber auch weglassen...;-)))) Haben wir vom Gardasee mitgebracht, dort war Trüffelfest...dann gibts da bezahlbaren Trüffel ;-)))...Aber am allerallerbesten schmeckt der Trüffel im Urlaub!






Lieb…

Maronisuppe mit Kräuterseitlingen

4-6 Teller

800 Gramm frische maroni
5 kleiner Kartoffeln
1 kleine rote Zwiebel
etwas Olivenöl
Brühe
100 Gramm Creme fraiche
2 Kräuterseitlinge
Kresse, Salz und Pfeffer

Backofen auf 200 Grad stellen.

Maroni leicht einkreuzen und aufs Blech legen.
Herausnehmen, wenn die Kreuze leicht aufgehen.

Inzwischen die Zwiebel kleingewürfelt in Olivenöl anschmoren. Ausstellen und beiseite stellen.

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden
Maroni aus der Schale schlagen ;-))) etwas mühseelig...

Jetzt Kartoffeln und Maroni zu den Zwiebeln geben. Mit Brühe aufgiessen, bis alles knapp bedeckt ist. Ein paar Minuten köcheln.
Pürieren.
Dann das creme fraiche dazu und Brühe angiessen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bei wenig Hitze mit dem Schneebesen erwärmen, abschmecken.

Die Kräuterseitlinge in dünne Scheiben schneiden und in Olivenöl braten.

Auf die Suppe geben mit der Kresse und nochmals pfeffern.

Lecker wars!

Die Maroni haben wir frisch aus Südtirol mitgebracht...

Liebste Grüsse…

Rotgoldener Herbst im Georgengarten in Hannover

Ich will da gar nicht viel zu schreiben....ein Traum oder?
Rot- Golden präsentierte sich uns der sonnendurchflutete Berggarten ;-)))




Japanischer Ahorn war für mich diesmal das highlight..;-)))
Die Bilder sind nicht nachbearbeitet (nur einen Rahmen gebastelt) und ich hab eine uralte Digi.....




  ;-)))) .........wenn ich sowas sehe, bin ich glücklich...............was für ein Glück soetwas zusehen........




.................da sind materielle Güter nix dagegen..................ich habe die Farben aufgesogen...........
voller Glück..........................




.......und bin voller Demut, das es möglich war dieses sehen zu dürfen.............danke!





...........................der Herbst meine Jahreszeit...................;-)))))




Liebste Grüsse Gabi

Tore am Gardasee aus Tignale und Umgebung

Ohne viele Worte.....alte Tore ihre Riegel find ich faszinierend.......was mögen sie zu erzählen haben......was verbergen sie...........Sie erfreuen mich immer wieder beim wandern und laden ein, stehen zu bleiben und sie zu betrachten.............

Liebste Grüsse Gabi

Zitronengärten am Gardasee - hier: La Limonaia del Pra de la fam

Zitronengärten gibt es sehr viele am Gardasee, alle zwischen Limone und Salo am Westufer.

Oben seht ihr den Zitronengarten am Hafen von Tignale - am Hungerhafen.

Bevor die sizilianischen Zitronen vermarktet wurden verdienten die Menschen am Gardasee ihr Geld mit Zitronen. Vorbei ist vorbei...

Es war eine sehr aufwändige Produktion..ein ausgeklügeltes System von langenen Pfeilern an Felswänden und Steinwänden, dazu Holzkonstruktionen...es waren riesige Gewächshäuser!
Heute kann man es museumsmäßig besichtigen, auch in Limone.
Man sieht verschiedene Sorten von Zitrusfrüchten wie Zitronen, Limonen, Pomelos undso weiter.

Die sizilianische Zitronen hat sich heute durchgesetzt, sie ist wohl auch einfacher zu produzieren.

Liebste Grüsse und schön das ihr mitgekommen seid in den Garten! Gabi

Urlaub in Tignale Gardasee - Impressionen und Ferienwohnung und lecker glutenfrei essen

Bilder aus der ersten Oktoberwoche....

Wenn Frauen einen Capu bestellen, sieht der schon mal so aus wie oben...;-))))
Gewohnt haben wir in Tignale- Olzano, eine gute Wahl zum wandern und spazieren.

Unten seht Ihr den Blick vom Balkon. Links oben das ist kein Himmel, das ist der See....ihr habt ja Fantasie oder?



7x draussen gefrühstückt....hach ich will zurück... Jaja Nutella ist tatsächlich glutenfrei!! Wasn Glück!
Und leckeren Käse und Honig aus der Region gabs auch wieder...wieder von hier
Köstlich auch der Wein, total frischer Joghurt, das Olivenöl - einfach alles.

Tischdecke hatte ich vergessen mitzunehmen...ein Geschirrtuch tuts auch ;-)))




Der Blick runter auf den See, links der Hauport Gardola und rechts Piovere...




Die Gasse geht runter in den Hauptort...




Unten die Treppe geht hoch zur Wohnung....;-)))) Nichts für Leute, die nicht so laufen können....




Blick aus dem Wohnzimmer (mit offener Galerie - leider ohne Foto)



So sieht das Appartementhaus aus...mit Tiefgarage man glaubt …

Fahrt übers Timmelsjoch

Da hatte ich mich schon wochenlang vorher draufgefreut...die Fahrt zum Gardasee wieder über Tirol und das Timmelsjoch nach Südtirol....das Zugspitzgebiet lass ich mal aus, landschaftlich ein Traum aber glutenfrei ist dort ein Riesenproblem, leider...sollte ich mal hier einen tipp haben, lass ich es Euch wissen.





Letztes Jahr sind wir ja auch übers Timmelsjoch gefahren, exakt zur gleichen Zeit....klicks.......dieses Mal war es völlig anders...dieses Mal reichlich Nebel....auch das ergab phänomenale Blicke nur ganz anders  ;-))))



Pässe fahren macht einfach Spass! Und dann waren wir wieder da in Italien.......hach......
Ich hoffe die rasante Fahrt durch den Nebel, enge Kurven hat Euch auch Spass gemacht! Liebste Grüsse Gabi

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu

....heute Abend in der Meditationsgruppe gesungen....

Übersetzung:

Mögen alle Lebewesen überall frei  und glücklich sein und möge ich mit meinen Gedanken, Worten und  Handlungen auf bestmögliche Weise dazu beitragen.
;-)))) Liebste Grüsse Gabi

Lachspäckchen mit Backofenkartoffeln

.ich wollte mich mal wieder zurückmelden...;-))) war ein paar Tage im Urlaub.......nun blogge ich wieder...............

2 Portionen

2 Lachsfilets
1,5 Biolimetten
1 grosse Tomate
2 Frühlingszwiebeln
ca. 16-20 grüne Oliven
7-8 mittlere Kartoffeln
2 Esslöffel Olivenöl
Kräutersalz, Pfeffer
2x Alufolie l = 30 cm

Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Kartoffeln schälen und  pommesähnlich schneiden. In einer Schale mit einem Esslöffel Olivenöl vermengen, pfeffern und zur Seite stellen.

Lachsfilets waschen, abtupfen und jedes in die Mitte der Alufolienfläche setzen. Salzen und pfeffern.

Limetten in dicke Scheiben schneiden und die Endstücke dazu benutzen den Lachs zu beträufeln.
Darauf eine Limettenscheibe setzen und die Tomatenscheiben sowie die Frühlingszwiebelscheiben. Die Oliven neben den Lachs drappieren (sie rollen sowieso immer wieder runter).
Salzen und pfeffern.. Nochmal die Reste aus den Limetten drücken und über das Ganzen geben.
und die restlichen Limettenscheiben oben aufsetzen und …