2014/03/17

Sonnige Grüsse aus dem Berggarten


Neulich im Berggarten ;-)))




Es blüht schon was.....




Und gepflanzt wird....




Stachelige Gesellen...




ach Sonne ist schon was Schönes... ;-))))




Bald wirds was geben...




;-)))




Ein Eichhörnchen kreuzte unseren Weg...



Ich wünsch Euch was und hoffe der kleine Sonnenspaziergang hat Euch gefallen,,, Gabi

2014/01/18

Kleine Pause

Eine kleine Pause ist hier nötig................seht es mir nach.....das Jahr ging schwer und anstrengend zuende und das neue Jahr geht sehr schwer los....es ist einiges zu verarbeiten und es fällt mir schwer zu bloggen.

Bis demnächst...          Liebe Grüsse Gabi

2014/01/03

Amsterdam Silvester 2. Teil glutenfrei essen in Amsterdam



Hausboote gabs massig......




Wenn Enten und Hühner im Schaufenster hängen steht man vor einem chinesischen Restaurant ;-)))
Auf dem Wochenmarkt kann man Käse bewundern...




Kaffeetrinken waren wir auch..............




Oben: Mittagessen bei bagels and beans. Links oben das ist ein glutenfreier bagel mit humuscreme, Tomaten und Gurken (seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr lecker sagt der Liebste...kostet 4,75 Euro im Cafe.........kann man nix sagen. Bagels und beans gibts in Holland an jeder Ecke und überall glutenfreie bagel, ein Schlaraffenland für den Liebsten.....
link!


So und nun ist Schluss, ich starte ins Wochenende...macht es gut. Gabi

2014/01/02

Silvester in Amsterdam


 Erstmal hoffe ich Ihr habt alle ein schönes Silvester gehabt .....

Wir sind Silvester ganz gemütlich mit der Bahn nach Amsterdam gefahren  (Hannover - Amsterdam dauert 4,5 Stunden und kostet 38 Euro die einfache Fahrt (Europaspezial)) Wir hatten 6 Stunden Aufenthalt und sind hauptsächlich spazieren gegangen....es war wunderschön....




Wir haben Brücken bewundert.....uns über Himmelbetten gewundert....




Hunderte von Boote gesehen.....




Die 3 Kreuze sind überall zu finden, es ist das Markenzeichen von Amsterdam....



Häuser bewundert.......



Fahrräder und wunderhübsche Läden bewundert....

Es war ein Tag ganz nach unserem Geschmack......morgen meeeeeehr...

Liebe Grüsse Gabi


2013/12/28

Weihnachten 2013



Bilder vom Essen Heiligabend.
Links oben Feldsalat mit Orangen und Kürbiscrunch
Rezept hier




Das Hauptgericht war auf Wunsch eines einzelnen Herrn wieder Nussbraten.
Rezept hier
 
Dazu Portwein- Cranberrysosse (150 ml Gemüsefond mit 50 ml Portwein sanft einköcheln lassen. Finish: Preisselbeerkompott nach Belieben dazurühren und mit  frischem Pfeffer abschmecken.
Dazu Salzkartoffeln (Linda) und Preisselbeerrotkohl und ein Schlückchen  Barolo ganz fein....



Nachtisch: Orangencremebrulee und ein espresso.
Am 2. Weihnachtstag hab ich es noch einmal gemacht...und nehmt lieber die flachen Schalen, irgendwie war die Konsistenz besser.

Rezept: für 5 Mal creme brulee:

370 Gramm creme fraiche
5 Eigelb
125 ml süsse Sahne
1 Paket Orangenback
1 Schluck Orangensaft
100 Gramm Zucker

Alles verquirlen und dann ganz langsam im Kochtopf erhitzen, immer rühren.
Backofen auf 110 Grad stellen.
Rühren, rühren, rühren...
Backblech mit flachen kleinen Portionsförmchen auslegen.

Wenn man bei der creme das Gefühl hat, das es leicht andickt, dann in die Förmchen giessen.
Ab in den Backofen. Heisses Wasser rund um die Förmchen giessen, so das es mindestens halb hoch um den Inhalt der Förmchen steht.
Nach 30 Minuten ausschalten und ruhen lassen.
Nach 30 Minuten die Förmchen herausholen und mit Alufolie abdecken.
Mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank

Zum Servieren mit braunem Zucker abflammen.
Dazu hatten wir Orangenfilets und weissen Schokoladen- Jughurt-espuma (leider ihne Foto)

Rezept: (5 Portionen)

90 Gramm weisse Schokolade
200 Gramm Joghurt
200 Gramm süsse Sahne
3 Esslöffel Puderucker

Alles im Kochtopf erwärmen bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat.
Dann ab in den Isi und ein paar Stunden in den Kühlschrank. Lecker sag ich Euch.

Liebste Grüsse Gabi


2013/12/24

Gute Wünsche - Ein schönes Weihnachtsfest 2013



Mit ein paar Weihnachtsgrüssen......




....aus der Weihnachtsstube....



möchte ich Euch ein schönes und...



besinnliches Weihnachtsfest 2013 wünschen...ich hoffe Ihr habt es auch schön und nicht so hektisch.... bis denn Gabi

2013/12/20

Wirsingwickel - Norddeutschland trifft Orient glutenfrei


Ein kleiner Wirsing lachte mich im Supermarkt neulich so an....

Rezept: 12-14 kleine Wickel (für eine runde Auflaufform d = 28 cm)

1 kleiner Wirsing
1,5 Tassen Basmatireis
3 Tassen Brühe
2-3 Esslöffelgehackte Mandeln
2-3 Esslöffel gehackte Datteln
200 Gramm zerbröckelter Schafskäse
1 gewürfelte Zwiebel
2 Eier
2-3 Esslöffel gehackte Petersilie
1 Esslöffel Olivenöl
Zimt, Salz und Pfeffer

Reis in der Brühe garkochen.
Inzwischen  Datteln, Mandeln, gewürfelte Zwiebeln, Eier, Schafskäse und Petersilie in einer Schale vermengen.

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze stellen.
Auflaufform ausfetten.

Reis zu den Zutaten oben geben, durchrühren und würzen.

Einen Topf mit Wasser aufsetzen und einzelne schöne Wirsingblätter (so 12-14) kurz im siedenden Wasser blanchieren. Den übriggebliebenen Wirsing kleinschneiden und unter die Masse heben.

Jetzt die Wickel herstellen (2 gehäufte Essloffel je Blatt) und dann zusammenfalt
Mit der gefalteten Seite nach unten in die Form legen.

Mit etwas Öl beträufeln und ab in den Ofen.
So ca. nach 30 Minuten waren sie leicht gebräunt.

Dazu gab es als dip etwas gesalzenen Joghurt.

Liebe Grüsse und einen schönen 3. Advent Gabi




2013/12/17

Weihnachtspaket von Schär ;-)))


Wir haben ein Weihnachtspaket von der Firma Schär bekommen....;-))) Auch der Liebste war ganz entzückt. Die Spekulatius und die Lebkuchen sind eh seine Renner in der Weihnachtszeit...auf den Panettone sind wir ganz gespannt.....Danke schön!

2013/12/08

Ein kleiner Adventsgruss.....



...ein paar Adventsgrüsse wollte ich für Euch dalassen....viel posten ist hier nicht....das wahre Leben hat mich...............macht es Euch schön.......



Liebe Grüsse Gabi

2013/11/13

Eier aus dem Ofen mit Schär Vital du maitre boulanger glutenfrei



Schär hat mal wieder was Leckeres für die Glutenfreien herausgebracht.
Es ist Toastbrot  mit Sauerteig, ordentlichen Körnern (Sonnenblumenkernen und Leinsamen), es hat uns sehr gut geschmeckt, danke für die Kostprobe!!
Sollten wir es bei dm oder Edeka in den gelben Regalen finden, wir werden es auf jeden Fall kaufen..
Ein saftiges leichtes fluffiges Brot schön für ein Frühstück.


Hier das Rezept: es war ein herzhaftes Frühstück am Wochenende...

1 Portion nicht vegetarisch:

2 Scheiben Toast gebuttert
3 Scheiben bacon
1 Ei
1-2 Champignons in Scheiben
etwas Petersilie (von Balkonien)
Salz und Pfeffer



Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze stellen.
Die gebutterten toasts mit der Butterseite nach unten in die kleinen Auflaufförmchen legen.
bacon darauf drappieren und ein Ei darüberschlagen. Etwas Salz und ordentlich Pfeffer.
Ab in den Ofen für ca. 20 Minuten - saulecker....und vor dem Servieren mit Petersilie verzieren..



unten auf dem Bild neulich ein schönes vegetarisches Abendessen.
Zutaten wie oben nur statt dem bacon pro Portion 3-4 braune Champignons (Pilze in Scheiben mit etwas Olivenöl mariniert) gefiel mir auch sehr gut.

Das Brot wird schön knusprig im Ofen....

Liebe Grüsse Gabi

2013/11/05

Kürbis- Kartoffelröstie mit Forelle glutenfrei


8 Rösties

600 Gramm Muskatkürbis
300 Gramm Kartoffeln
2 Eier
3 El Kartoffelstärke
2 El Petersilie
100 Gramm Kürbiskerne
1 Tl Backpulver
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad stellen

Ich habe auf dem Markt so ein Drittel eines grssen Muskatkürbisses ergattert.
Diesen gewaschen und von Restkernen befreit. In 3 Stücke geschnitten und dann
grob geraspelt.
Kartoffeln geschält und auch grob geraspelt
Jetzt Eier, Stärke, Backpulver, gehackte Kürbiskerne und gehackte Petersilie (immer noch
von Balkonien ;-))) dazu und alles mit dem Löffel vermengen
.
Würzen und 8 Häufchen auf das mit Backpapier belegte Backblech setzen. Flach streichen.
Backen bis es lecker aussieht.

Dazu gab es Forellenvariationen ( Forellenpastete und Räucherforelle) und Kräterquark.

Es hat uns sehr gut geschmeckt! Gabi

2013/11/03

Apfel- Zwetschgencrumble funktioniert glutenfrei


Einen crumble kann man immer mal machen...ob als Kuchenersatz oder als Nachtisch....
Gerne lauwarm mit etwas Schlagsahne..;-))))





Dieses hier ist die herbstliche Variante...

crumble für eine quicheform d = 28 cm

2-3 Äpfel
5-6 Zetschgen
2 Esslöffel Rosinen
1/ Teelöffel Zimt

Streusel

150 Gramm Mehl (ich Schär Mix C)
100 Gramm Zucker
100 Gramm Butter- Margarinegemisch

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze stellen

Äpfel schälen und in Spalten schneide, Zwetschgen waschen, entsteinen nd vierteln
Beides mit den Rosinen in der Form verteilen, Zimt darüber.

Streusel verkneten und darüber streuen und ab in den Backofen für ca. 30 Minuten

Das Obst ist wirklich varabel, nehmt was Ihr mögt und was weg muss ;-))) Gabi


2013/11/02

Die Küche im Herbst natürlich glutenfrei

hier auf meinem blog gibt es schon sooooo viele Rezepte für den Herbst...
das ich dachte, ich fasse sie hier mal stichpunktartig  zusammen...es sind alles Rezepte
auf die ich selber immer wieder zurückgreife (ich koche ganz gerne Sachen ein drittes viertes mal von meinem blog.

Man hat ja seine Vorlieben......meine sind Kürbis, Zwetschgen, Pilze und viele andere Sachen ;-)))
die mir gerade nicht einfallen.

Manchmal inspiriert mich auch wenn eine von Euch mir einen Kommentar schreibt zu irgendetwas was ich in 2010  oder so veröffentlicht habe.....schön, das Ihr das eine oder andere nachkocht und kommentiert...das motviert mich weiterzumachen....

Hier mal eine kleine Sammlung Rezepte:


Kürbislasagne

Bratkartoffelkürbis mit Schweinefilet

Kürbis- Kartoffelrösti mit dip

Nudelpfanne mit Bohnen und Pfifferlingen

Kürbisgnocchis in Varianten

Bratkartoffeln mit Steinpilzen aus dem Backofen

Pancakes mit Champignons

Kartoffelklösse mit Shitakeragout

Birnen Bohnen und Pfifferlinge

Nudeln mit Pilzen in Senfsosse

Und ein paar Sachen aus der süssen Küche:

Zwetschgenkuchen vom Blech

Zwetschgenkäsekuchen

Apfelkuchen mit Mandeln vom Blech

Einfacher Apfelkuchen

Ministreusel- Zwetschgenkuchen

Eierlikör- Zwetschgenkuchen

Buchweizenkuchen mit Apfel


Soooooo....und da war hoffentlich für den ein oder Anderen etwas dabei... Ich geh jetzt in die Küche und backe den Zwetschgenkäsekuchen und wünsch Euch was...

Liebe Grüsse Gabi

2013/10/24

Gefüllter butternusskürbis vegetarisch und glutenfrei


köstliches Gemüse.... ;-)))



............und schon Hunger?


Rezept (2-3 Portionen)

1 grosser Butternusskürbnis
1 Bund Suppengemüse
200 Gramm braune Champignons
1 grosse rote Zwiebel
2 Esslöffel gutes Olivenöl
120 ml passierte Tomaten
130 ml Brühe
1 Teelöffel getrockneter Thymian
1 Teelöffel getrockneter Oregano
Salz und Pfeffer
2 gehäufte Esslöffel geriebener Parmesan




Backofen auf 180 Grad stellen.
Kürbis längs halbieren und Kerne entfernen
Backblech mit Backpapier auslegen und die beiden Kürbishälften mit der Schnittfläche nach oben aufs Blech legen, mit etwas Öl bepinseln und für 40-50 Minuten in den Ofen.

Inzwischen das ganze Gemüse putzen und kleinwürfeln, die Sellerieblätter beiseite legen.
Alles andere im Olivenöl anschmoren mit Brühe und passierten Tomaten aufgiessen und ein paar Minuten weiterschmoren..

Den Kürbis aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen
Jetzt mit einem Löffel etliches an Fruchtfleisch herausholen (ganz vorsichtig) und unter die Schmormasse heben, auch das kleingeschnittene Selleriegrün.

Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian abschmecken.

In die Kürbishälften füllen und den Parmesan drüberstreuen. Jetzt alles noch mal ein paar Minuten in den Ofen zum Überbacken.

Hat uns sehr gut geschmeckt!

Geniesst den goldenen Herbst, wir haben hier so 15- 20 Grad und auch immer wieder Sonnenschein! Gabi

2013/10/20

Herbst - Feldsalat mit Orangenfilets und Kürbiscrunch



....ein wunderbarer Salat als Vorspeise...


ganz leicht ....man muss nur das Süsse mögen ;-))))




...und geht ganz schnell, weil den Kürbiscrunch hab ich jetzt immer im Vorrat, lässt sich wunderbar aufheben.......im Marmeladenglas...
Und dies war meine Quelle!


Pro Person:

1 Orange
1 Handvoll Feldsalat ganz frisch
1 Esslöffel gutes Olivenöl
1-2 Esslöffel Kürbiscrunch (aus 1/2 Esslöffel Zucker und 1-2 Esslöffel Kürbiskerne ohne Schale)
Salz und Pfeffer

Für den crunch: Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen in einer Pfanne.
Sowie 95 Prozent des Zuckers geschmolzen ist, Kürbiskerne hinein und rühren. Hitze abschalten nach einer Minute und weiterrühren. (1-2 Minuten) Crunch auf Backpapier schütten und die Pfanne
SOFORT säubern (oder eine neue Pfanne kaufen ;-))))
Lauwarm den crunch mit den Fingern grob auseinanderbrechen. Lecker sag ich Euch, kann man auch so essen ohne Salat.

Salat: Feldsalat von den Stengeln pflücken und waschen, abtropfen lassen.
Das Olivenöl in ein Schälchen geben.
Die Orangen filetieren (ich hab mal einen Schnellkurs bei youtube gemacht. Es ist einfach, wirklich!
Die Filets in das Öl geben und den Orangensaft (der beim Filetieren übrigbleibt (auspressen) auch über die Filets. Nichts vergeuden..

Jetzt den Salat auf den Teller geben. Die Orangenfilets schön verteilen und mit der entstandenen Sosse beträufeln. Salzen und pfeffern.

Den crunch erst direkt vor dem Servieren drübergeben. (so ist er knackig)
Guten Appetit! Gabi