Husarenkrapfen glutenfrei und andere...

Das Rezept

560 Gramm Mehl (Mix C für Kuchen und Kekse von Schär)
400 Gramm Margarine
200 Gramm Zucker
200 Gramm gemahlene Haselnüsse
4 Eigelb
Vanillezucker (hier selbstgemacht)
Prise Salz

Zum Füllen:
Gelee (eigentlich Johannisbeer) - hier Cranberriegelee
Zum Bestreuen: Puderzucker

Alles gut verkneten und über Nacht in den Kühlschrank.
Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze stellen.
Kleine Kugeln formen (etwas kleiner als Walnussgross)
Mit Stiel eines Kochlöffels kleine Vertiefungen in die Mitte der Kugel
und auf Backpapier setzen.
15 Minuten backen.
Erkalten lassen. Gelee in einem kleinen Topf erhitzen  und mit einem
Teelöffel in die Vertiefungen geben.
Mit Puderzucker bestreuen.


Wer noch mehr Keksrezepte sucht:
Vanillekipferl
Dattelbaiser
Florentiner
Kokosmakronen
...hach die Kokosmakronen sind auch wieder lecker geworden....

Kommentare

Birgitt hat gesagt…
...och mensch, du machst ja ganz schön Appetit, liebe Gabi,
und ich habe noch nicht mal angefangen mit dem Backen...und ehrlich gesagt, auch gar keine Lust dazu...

wünsch dir einen schönen 1. Advent,
lieber Gruß von Birgitt
Grey Owl Calluna hat gesagt…
Schon wieder sssooo leckere Sachen.
Jörg hat gestern auch wieder einen Kuchen gebacken....hi, hi,....da darf ich heute essen...
Sei lieb gegrüßt, und noch einen schönen Sonntag wümsche ich Dir liebe Gabi
Rosi
claudia o. hat gesagt…
Da wird die Mutter mal dem Sohn ein paar glutenfreie Plätzchen backen, danke für die schönen Rezepte. LG claudia o.