Direkt zum Hauptbereich

Hallig Hooge - Warften und Priele

Oben links seht Ihr die Karte von Hallig Hooge. 
Es gibt 10 bewohnte Warften. Auf den Warften leben die ca. 110 Bewohner. Die Warften liegen immer erhöht. 
In den letzten 6 Monaten gab es ca. 15 Sturmfluten. Bei den Sturmfluten wird alles überspült nur die Warften gucken dann noch raus aus der Nordsee. Die Bewohner werden immer ganz ernst wenn sie von den Überflutungen sprechen. 
Bei den Sturmfluten (von Herbst bis Frühjahr) wird das Vieh, die Autos und alles was sonst so zu retten ist, hoch auf die Warften gebracht. Und dann wird gewartet, das alles vorübergeht. Danach wird repariert und in Ordnung gebracht. Die Priele und Gräben befördern dann das Wasser wieder zurück. Priele haben typischerweise einen mäadernden Verlauf, die Gräben verlaufen gerade
Die Kirchwarft besteht aus Kirche, Haus für den Pastor (Pastor Witte) und Friedhof. 
In der Kirche finden auch sehr schöne kuturelle Veranstaltungen statt. 
Wir hatten das Glück an einem Theodor Storm Abend da zu sein. Es wurde uns vorgelesen, Gedichte vorgetragen und es wurde gesungen. 
Sonntags ist Gottesdienst in plattdeutsch.
Die schmalen Brücken heissen Stock. Man kann darüber spazieren, wenn man auf der Hallig spaziert
Die Landschaft hat uns verzaubert....die Spiegelungen fesseln. Wir sind jeden Tag herunspaziert und langweilig wurde es nie. Es sah auch irgendwie jeden Tag anders aus... Manchmal war es etwas diesig und die letzten Tage war es 23-24 Grad - Hallig- Sommer eben .....
Liebe Grüsse Gabi

Kommentare

Birgitt hat gesagt…
...das sieht so idyllisch aus, liebe Gabi,
kann mir gut vorstellen, dass es sehr entspannend und erholsam ist, ein paar Tage dort zu sein...

lieber Gruß von Birgitt
Grey Owl Calluna hat gesagt…
Herje, ......das ist ja alles so "flach" dort.....lach.....aber wunderschön!!
Sei lieb gegrüß
Rosi

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwetschgenkuchen vom Blech glutenfrei (Quark- Ölteig)

...das war der Kuchen vom Wochenende...saulecker..;-)))






Gemütliches Kuchenessen mit Tee und Zwetschgenkuchen.....


3/4 Blech

170 Gramm Quark
50 ml Rapsöl
50 ml Sahne
100 Gramm Zucker
75 Gramm gemahlene Mandeln
215 Gramm Mehl (ich Schär Mix C)
1 Päckchen Backpulver (ich glutenfrei)

1,1 kg entsteinte halbierte Zwetschgen

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze stellen.
Teig aus den Zutaten oben zusammenmixen. Das Blech mit Backpapier auskleiden und den Teig mit den Händen sorgfältig darauf verteilen.
Zwetschen senkrecht in Reihen darauf verteilen (es hätten ruhig ein paar Zwetschgen mehr sein können - vielleicht 1,5 kg)

Streusel

150 Gramm Butter
150 Gramm Zucker
150 Gramm Mehl (ich Mix C von Schär)
1 Esslöffel selbstgemachter Vanillezucker

Alles vermixen und auf den Zwetschgen zerkrümeln.
Jetzt in den Backofen für 40 Minuten, dann noch mal 10 Minuten auf 200 Grad stellen (dann werden die Streusel krosser ;-))).

War saulecker.......zur Nachahmung empfohlen. Quark- Öl- Teig ist ja …

Herbstdeko

...Dieses Jahr (bisher?) ganz klein in grau/silber/rot/weiss.....
Ich geniesse den Spätsommer und freu mich auf einen spätsommerlichen Urlaub...

PomPoms - federleichte und wunderschöne Deko

Ich muss mal Reklame machen... diese leichte verträumte Deko ist bei uns eingezogen...ganz federleicht...
(Hier ist nix mit Herbstdeko in rostrot, braun und gelb-grün) Und nun bammeln hier überall die kleinen Satelliten rum ;-)))
Schöööön....Selbst in der Küche in lila ;-))). Sie machen übrigens gute Laune ;-))). Erstanden bei dawanda und zwar hier. Man muss sie nur noch selber auseinanderfalten.
Dafür braucht man etwas Geduld und Fingerspitzengefühl  (nicht gerade meine Stärke, der Liebste musste sie auseinanderfalten. Ganz rund und perfekt sind sie zwar nicht geworden....) seht selbst.....