Zitronentarte glutenfrei


150 Gramm Gries (ich Maisgries = Polenta)
1 Pk. Weinsteinbackpulver
100 Gramm Zucker
1 Ei
100 Gramm Margarine
2 Esslöffel Stärkemehl (ich glutenfreies)

Alles vermengen und gut eingewickelt für ein-zwei Stunden in den Kühlschrank.

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
Quicheform (d= 28 cm) ausfetten und mit etwas Paniermehl bestreuen.

20 Minuten vorbacken 

300 Gramm creme fraiche
100 Gramm Zucker
 3 Eier
 4 Bio- Zitronen

Guss: Von 2 Zitronen hab ich den Zitronenabrieb verwendet. Danach alle Zitronen halbieren und mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch und den Saft herauskratzen. Kerne entfernen.
Die restlichen Zutaten (Zucker, Eier und creme fraiche) dazu und mit dem Mixer vermengen.
Alles auf die tarte und nochmal ca. 30 Minuten in den Backofen.


Hatten wir am Wochenende als Nachtisch... ;-))
Vorspeise: Spiesschen aus Pfannkuchenröllchen mit Räucherlachs, Käsespiesse, geschmorte Ananas- Schinken- Spiesschen...
Hauptspeise: Schweinefilet in Bresso- Sosse, Scampispiesse, Rosmarinkartoffeln, grünen Salat und diesen Salat
Nachtisch: Zitronentarte und Schokoladentarte hier klicken
Was soll ich sagen........es ging alles weg....oder wars zuwenig?.... ;-)))

Kommentare

Il Frullino hat gesagt…
Hmmm, das sieht aber echt lecker aus, würde mich auch reizen...aber nun muss ich erstmal die sieben Wochen ohne rumkriegen ;-))
Katrin hat gesagt…
hmmm, das klingt gut!
am we bin ich mal wieder in rehburg-loccum.

lg katrin
Grey Owl Calluna hat gesagt…
...."Weinsteinbackpulver"....habe ich noch nie gehört.....

Macht nichts.
Kann ich bitte ein Stück haben?! Wär´jetzt grasde gut zum Kaffee....lange Finger mach....grins...
Danke!
Sei lieb gegrüßt
Rosi