Rumkugeln glutenfrei


9 Stück (D = 6-7 cm)

300 Gramm trockner übriggebliebener Kuchen (bei mir glutenfreier gekaufter Kuchen)
25 Gramm Kochkakao
25 Gramm Puderzucker
Schluck Rum
150 Gramm Marmelade
Hagelschokolade

In einer Schale Kuchen, Kakao und Puderzucker verkrümeln,
Dann die den Schluck Rum (man kann auch Amaretto nehmen) und die Marmelade dazugeben. Achtung! Es kann sein, das mehr oder weniger Marmelade nötig ist (je nachdem wie trocken der Kuchen war). Mit den Händen alles gründlich vermengen. Der Teig muss kleben und sich gerade so zu schönen runden Kugeln formen lassen.

Dann in Hagelschokolade wälzen. Sie halten sich ein paar Tage und sind auch gut als Proviant mitzunehmen. Eine schöne Resteverwertung, falls mal ein trockener Kuchen übrigbleibt und man Rumkugeln gerne mag (so wie wir). Und es geht schnell und ohne backen ;-)).

Kommentare

Oppi hat gesagt…
Oh wie lescher. Da hätte ich gleich mal gerne eine! ;-)

Ich habe mich auch einmal in der Weihnachzeit daran probiert. Da war mehr Teig an den Fingern als an der Kugel (wenn man das Gebilde so nennen konnte).

Einen schönen Abend noch
von Oppi
Gurgi hat gesagt…
Das ist ja wirklich mal eine gute Idee.
Werde ich auch mal ausprobieren; wenn dann
mal etwas Kuchen übrig bleiben sollte! ;)
Barbara hat gesagt…
Darauf hätte ich jetzt Appetit - Schokolade macht glücklich, die Kalorien tun im Winter gut, und schmecken tut's bestimmt super. :-)
Heidegeist hat gesagt…
Oh ne, hätt ich hier bloß nicht rein geguckt. Habe heute nix Süßes im Haus, da wir erst morgen los müssen. Ohweia, das wird ein harter Abend. LG Inge
Grey Owl Calluna hat gesagt…
Oh nein, das ist jetzt gemein......
Wo ich ssssooooo gerne Süßigkeiten esse!!!

Wenn ich das Rezept so lese, erinnert mich das an die Granatsplitter, die ich in meiner Konditorlehre machen durfte.
Schon sehr lange her.....
Danke Dir!"
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl
Coco hat gesagt…
Tolle Idee, werde ich sicherlich mal ausprobieren, Danke!
Liebe Grüße, Coco
Jana hat gesagt…
Oh die sehen ja lecker aus. Und eigendlich einfach in der Herstellung.
Schöne Woche noch.Herzlichst Jana
speedy hat gesagt…
@all: die Herstellung ist wirklich ganz einfach und es geht auch schnell. Es ist jedoch von grossem Vorteil, wenn man jemanden findet der 5 Minuten Zeit hat und noch etwas Marmelade hineinlöffelt, weil man bis zum Ellenbogen in Schokolade steckt...