Johannisbeerkuchen mit Schmandguss


Rezept für eine Quicheform Durchmesser 30 cm

250 gr rote Johannisbeeren

Teig:
90 gr Margarine
90 gr Zucker
1 Vanillezucker
2 Eier
175 gr Weissmehl
1 Teel. Backpulver
75 gr. gemahlene Mandeln
Prise Salz

Guss:
100 gr. Schmand
1 Eigelb
1 Eischnee
15 gr.Zucker

Johannisbeeren von den Rispen pflücken, waschen und dann mit 1 Essl. des Mehls bestäuben.
Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Teig: Margarine, Zucker, Vanillezucker, Eier und Salz schaumig rühren.
Dann so nach und nach Mehl, Backpulver und Mandeln dazugeben und weiterrühren.
Teig in die gefettete und mit Paniermehl bestäubte Form geben.
Johannisbeeren auf den Teig geben.
Guss: Eigelb, Zucker und Schmand schaumig rühren zuletzt den Schnee vorsichtig unterheben und alles auf die Johannisbeeren.
40 Minuten backen.

Kommentare

Margot hat gesagt…
Guten Morgen oder Mittag, Gabi! Dein Kuchen sieht wieder sooo lecker aus! Aber was ich bisher noch nie durchschaut habe: Was ist eigentlich Schmand? Sicher etwas, das bei uns völlig anders heißt.
Liebe Grüße von Margot
speedy hat gesagt…
hi Margot, habe gerade schon Deinen neuen angefangenen Schal bewundert, tolles Muster und tolle Farbkombi!
Also Schmand ist saure Sahne mit 20-25 Prozent Fett, kannst auch Creme fraiche nehmen.....
Schöne Grüsse aus dem seit 3 Tagen verregneten Hannover Gabi
Das ist der richtige blog für mich..hmm leckere Kuchenrezepte...nur muss ich den auch backen,da bin ich leider nicht so gut.Ich lasse mich mal hier anregen.Vorerst bekomme ich regelrechten Appetit.Stöbere mal deinen blog durch.Habe ihn bei Margot entdeckt;-)liebe Grüße aus Bayern Manuela
Gurgi hat gesagt…
Der sieht ja lecker aus!
Ich denke den werde ich nächstes Wochenende
auch mal backen. Deine Rezepte
sind auch immer ziemlich einfach,
ohne viel schnick-schnack!
Liebe Grüsse vom Bodensee,
Sabine
Kerstin hat gesagt…
Hmmh, das schaut aber auch äußerst lecker aus! Und wenn ich nicht noch ein paar Cupcakes hier rumstehen hätte und die entsprechenden Zutaten im Hause hätte, würde ich dein Rezept glatt mal ausprobieren - lecker lecker!!

Danke schön für das schöne Rezept und viele Grüße,

Kerstin
speedy hat gesagt…
Danke Ihr 3! Ich lieeeebe Kommentare...Ja es ist ein einfacher Kuchen, er ist längst alle und war sehr lecker. Ich bin ein fan der einfachen Sachen ohne Schnickschnack. Schön das es Euch anspricht, ich guck natürlich bei Euch auch vorbei - cupcakes will ich auch mal machen, die sehen einfach klasse aus...