Weisses Bohnenpüree mit frutti di mare und grünem Spargel

Hier mal was aus der etwas experimententelleren Küche...;-))) Mir hat es sehr gut geschmeckt, der Liebste war etwas skeptisch... 
Inspiration: grain de sel Da lest Ihr die etwas edlere Variante. Ich habe weisse Bohnen über Nacht eingeweicht und dann tapfer 2,5 Stunden gekocht. Das ganze Treppenhaus ich sags Euch....Hülsenfrüchte eben..;-))). Während es so köchelte dachte ich noch....vielleicht sind Hülsenfrüchte doch eher was für den Einfamilienhausbereich ;-))). Dies hier ist ein 10- Familienhaus... nun ja...Fertiggekocht waren es ca. 250 Gramm weisse Riesenbohnen. Dazu ca. 15 Stangen grünen Spargel (nur die Enden etwas geschält) und zusammen mit ca. 150 Gramm TK- frutti di mare in die mit Olivenöl ausgefettete Auflaufforn. Oben auf noch etwas mit Olivenöl beträufeln und nur ein paar Minuten in den Backofen bei 200 Grad. Wenn der Spargel gerade so al dente ist, ist es fertig. Inzwischen die in Brühe gekochten Bohnen grob abgiessen (etwas Wasser kann ruhig bleiben) und mit dem Pürierstab musen, salzen und pfeffern. Alles schön anrichten und mit frischem Thymian von Balkonien verzieren. Ich fands sehr lecker. Die Bohnen waren übrigens sehr lecker und bekömmlich.. Viel leckerer als aus der Dose..;-))) Aber die mag ich eh nicht.

Kommentare

Grey Owl Calluna hat gesagt…
Ach herje,......DAS sieht natürlich mehr als lecker aus!!!!!!
Zum anbeißen.....so zu sagen.....
Liebe Grüße
Rosi