Rhabarberkuchen vom Blech mit Walnussbaiser - glutenfrei



Ein Klassiker im Hause mouncel, immer wieder gerne gebacken...ein ähnliches mit Haselnüssen hab ich mal vor Jahren beim Chefkoch gesehen und abgewandelt.

Baiser:

1 Kilo Rhabarber geschält und geputzt (gekauft wurden 1,5 Kilo)
150 Gramm Walnusshälften
4 Eiweiss
220 Gramm Zucker


Teig:

275 Gramm Sonnenblumenöl
200 Gramm Zucker
4 Teelöffel Vanillezucker
4 Eigelb
300 Gramm Weissmehl (ich Mix C von Schär)
100 Gramm Maisstärke
1 Paket Backpulver (meins glutenfrei)
100 ml süsse Sahne

Den geputzten Rhabarber in kleine Stücke schneiden (1x1 cm) und beiseite stellen
Die Walnusshälften grob hacken und beiseite stellen. Es ist wichtig die Walnüsse frisch zu hacken!

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze stellen

Fett, Zucker und Eigelb schaumig schlagen, dann Mehl, Backpulver und Sahne und weiter mixen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen (mit dem Teigschaber).

Baiser: Eischnee schlagen und Zucker einrieseln lassen. Den Schnee in eine grosse Schüssel geben. Jetzt mit dem Teigschaber geschwind die Walnüsse und den Rhabarber unterheben.
Die Masse auf den Teig streichen.
35 Minuten backen, wenn es sich füher bräunt runterschalten auf 175 Grad.

Wir lieben diesen Kuchen.... Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich! Gabi

Kommentare

Gurgi hat gesagt…
Hallo Gabi,
das hört sich ja lecker an!
Habe vorhin erst den Rhabarber
von meiner Mutter geplündert...
:)
LG Sabine
Grey Owl Calluna hat gesagt…
Ach bitte.....ich hier!!! Will auch ein großes Stück!!!!
Das sieht ssssooo lecker aus.
Aber ich seh's schon, es sind Eigelb drin. Könnt' ich eh nicht essen.
Das ist immer so Schade......wenn das leckere Zeug' einem so vor der Nase steht....
Dann lass es Dir schmecken!
Sei lieb gegrüßt
Rosi
PurpurBête hat gesagt…
*schleck* Das klingt toll!