Rigati glutenfrei mit Bärlauchpesto, Nordseekrabben und Tomaten.


Der Bärlauch letzte Woche im Gemüseladen guckte mich so lecker an..:-)))
Und dann hab ich 8 Portionen Pesto davon gemacht.

1 Bund gewaschener und grob gehackter Bärlauch
1 Bund gewaschene und grob gehackte glatte Petersilie
1 Limette (den Saft)
4 Esslöffel Zitronensaft
2 Knoblauchzehen
100 Gramm Mandelblättchen
100 Gramm geriebener Parmesan
Olivenöl (ca. 100-150 ml)
Salz und Pfeffer

Alles in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zerkleinern. Olivenöl immer wieder dazugeben, bis es eine schöne creme geworden ist.

Zum Gericht: für 2:

200 Gramm Rigati (ich glutenfreie von Schär)
10-12 kleine Rispentomaten (halbiert und entkernt)
100 Gramm Nordseekrabben
1/4 des Pestos
1 Esslöffel Olivenöl

Rigati (oder penne, oder fusilli) aldente kochen und abgiessen. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und bei mittlerer Temperatur 1-2 Minuten die Tomätchen schmoren Dann die Nudeln zurück in den Topf und die Krabben und das Pesto darüber. Schwenken und vorsichtig umrühren. Es ist ein sehr frisches und zwiebeliges Pesto...und ganz lecker geworden. Liebste Grüsse Gabi

Kommentare

Grey Owl Calluna hat gesagt…
Ich konnte mit Pesto immer nix anfangen,.....wußte gar nicht was das ist. (Lach' bloß nicht...).
Wer hat ds hier schon gekannt.
Mittlerweile ess' ich's doch auch mal öfter, und.....der Jörg auch.....weil ich sssooo gerne den frisch geriebenen Parmesan mag....wie meine Großmutter übrigens.....
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi