Direkt zum Hauptbereich

Weniger zögern...



Weniger zögern und mehr wagen,
öfter innehalten,
anstatt zu hasten,
heute leben,
anstatt zu verschieben,
unsere Träume leben,
anstatt unser Leben zu träumen.
© Jochen Mariss

Kommentare

Silke hat gesagt…
Das ist ein sehr schönes Gedicht - da sollten wir eigentlich jeden Morgen zu uns sagen. Aber manchmal fällt gerade das Innehalten und die Träume leben schwer.
Wir haben heute den Käsekuchen nach deinem Rezept komplett verspeist, er war oberlecker.
Liebe Grüße
Silke
Heidegeist hat gesagt…
Ein wunderschöner Spruch. Danke, das du mit einem Link auf meine Heidebilder hingewiesen hast. LG Inge
Jouir la vie hat gesagt…
Diesen wahren Worten bleibt nichts hinzuzufügen...

Sei lieb gegrüßt
Kvelli
Luna hat gesagt…
das wäre wohl perfekt, wenn man das so könnte. ich finde es ist ein bisschen viel auf einmal. aber versuchen, es so zu machen sollte man auf jeden fall ;-) lg und schönen sonntag LUNA
Grey Owl Calluna hat gesagt…
Im Moment beginne ich eher wieder etwas mehr zu hasten, weil.....so viel anliegt....
Ganz froh wär´ich eigentlich, wenn schon alles fertig wäre und ich in der neuen Wohnung die Beine hoch legen könnte.....lach...
Aber das wird noch eine Weile dauern.
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi
Jana hat gesagt…
Du hast recht man soll öfter genießen und sich wohlfühlen.Sollten alle tun.
Schönen Wochenanfang.Herzlichst Jana
speedy hat gesagt…
@all Ja das innehalten und die Träume leben im heute: Das ist manchmal schwer und deshalb habe ich es auch hier gepostet, weil man sich das immer wieder auf den Schirm holen sollte, das das wichtig ist. Wir leben ja jetzt und hier.....Das Wichtigste ist das heute, das zweitwichtigste das morgen und das unwichtigste das gestern.....
@Luna: Es ist so wichtig sich im heute gutzutun, die Seele braucht es......ich glaube fest daran, das Du die richtigen Entscheidungen triffst.......ich wünsch es Dir sehr.
@rosi: Ich finde das ganz toll, das Du umziehst und ich glaube einfach das es toll wird, auch wenns viel Arbeit macht....
Liebe Grüsse an Alle Gabi
Maleviks Rosenträdgård hat gesagt…
Lovely Blog :)
Håkan

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwetschgenkuchen vom Blech glutenfrei (Quark- Ölteig)

...das war der Kuchen vom Wochenende...saulecker..;-)))






Gemütliches Kuchenessen mit Tee und Zwetschgenkuchen.....


3/4 Blech

170 Gramm Quark
50 ml Rapsöl
50 ml Sahne
100 Gramm Zucker
75 Gramm gemahlene Mandeln
215 Gramm Mehl (ich Schär Mix C)
1 Päckchen Backpulver (ich glutenfrei)

1,1 kg entsteinte halbierte Zwetschgen

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze stellen.
Teig aus den Zutaten oben zusammenmixen. Das Blech mit Backpapier auskleiden und den Teig mit den Händen sorgfältig darauf verteilen.
Zwetschen senkrecht in Reihen darauf verteilen (es hätten ruhig ein paar Zwetschgen mehr sein können - vielleicht 1,5 kg)

Streusel

150 Gramm Butter
150 Gramm Zucker
150 Gramm Mehl (ich Mix C von Schär)
1 Esslöffel selbstgemachter Vanillezucker

Alles vermixen und auf den Zwetschgen zerkrümeln.
Jetzt in den Backofen für 40 Minuten, dann noch mal 10 Minuten auf 200 Grad stellen (dann werden die Streusel krosser ;-))).

War saulecker.......zur Nachahmung empfohlen. Quark- Öl- Teig ist ja …

Herbstdeko

...Dieses Jahr (bisher?) ganz klein in grau/silber/rot/weiss.....
Ich geniesse den Spätsommer und freu mich auf einen spätsommerlichen Urlaub...

PomPoms - federleichte und wunderschöne Deko

Ich muss mal Reklame machen... diese leichte verträumte Deko ist bei uns eingezogen...ganz federleicht...
(Hier ist nix mit Herbstdeko in rostrot, braun und gelb-grün) Und nun bammeln hier überall die kleinen Satelliten rum ;-)))
Schöööön....Selbst in der Küche in lila ;-))). Sie machen übrigens gute Laune ;-))). Erstanden bei dawanda und zwar hier. Man muss sie nur noch selber auseinanderfalten.
Dafür braucht man etwas Geduld und Fingerspitzengefühl  (nicht gerade meine Stärke, der Liebste musste sie auseinanderfalten. Ganz rund und perfekt sind sie zwar nicht geworden....) seht selbst.....