Lieber M.



Der Weg war zu steinig,
der Berg zu hoch,
die Kraft zu schwach
und der Atem zu kurz.
Da nahm dich der liebe Gott
in seine Arme.

Es ist traurig, wenn einer viel zu früh gehen muss und es macht mich fassungslos. Der ein oder andere von Euch hats ja schon gepostet oder gelesen....hier und hierLieber M. Dein Humor wird mir fehlen....Dein positives Denken.....Dein Kampfgeist!
Machs gut! Gabi

Kommentare

Katrin hat gesagt…
Liebe Gaby,
danke für deine Worte und für die wunderbare Collage!
Er hat nicht dran gelaubt aber ich bin mir sicher, dass er ganz viele Engel um sich hatte.

Es tut so weh
Elisabeth hat gesagt…
Liebe Gabi,
ich weiß zwar nicht, um wen es geht, aber es ist sehr, sehr traurig und schmerzreich, wenn jemand geht/gehen will...
Am 8. Juni vor 22 Jahren ist mein ältester Bruder im Alter von 32 Jahren gegangen... jedes Jahr ist es wieder traurig, aber ich spüre, dass er bei mir ist - so wie keiner wirklich geht, sondern anwesend ist, auch wenn wir ihn nicht sehen, hören oder greifen können... Spüren können wir es...
Dem, der geht, geht es gut - leiden tun die Zurückgebliebenen, und diesen wünsche ich viel Kraft und Zuversicht und einen starken Glauben!
Von Herzen, Elisabeth

P.S.: Auch wenn sie nicht dran glauben, werden sie selbst zu Engeln... der meinige beschützt mich und ist groß und stark...
speedy hat gesagt…
Ja ich denke auch........das ihn Engel getragen haben und er jetzt selbst einer ist. Und mit einem guten Tröpfchen Rotwein herunterschaut.
Er hat viel mit gemacht und ertragen. Vieles isz jetzt hoffentlich leichter.......Liebe Grüsse Gabi
PS Elisabeth. Es ist eine schöne Vorstellung das dein Bruder gross und stark ist und dich beschützt. Das ist schön!