Direkt zum Hauptbereich

Danke!


Danke für Eure mitfühlenden Kommentare! Es hat mir sehr gutgetan, danke!
Es geht wieder aufwärts: Mein Vater ist schon wieder auf einer normalen Station und erholt sich. Es geht ihm besser.
Mein Rechner ist wohl Schrott, aber der beste aller Männer hat die Daten alle gerettet und sie werden in den nächsten Tagen auf den neuen Rechner gespielt....
Ich wünsch Euch ein schönes entspannendes Wochenende.
Ach ja: ich werd in den nächsten Tagen eine Verlosung machen, habt noch etwas Geduld!
Ach das Leben kann doch schön sein!! Eine erleichterte Gabi

Kommentare

Luna hat gesagt…
ich freu mich. :-)) und wenn ich das lese denk ich ... glück hängt doch nicht nur von der inneren einstellung ab ;-) . manchmal ist es durchaus äusserlicher einfluss der uns glücklich macht. gut so ;-) alles gute weiterhin für deinen vater und dich. bussi LUNA
Heidegeist hat gesagt…
Das hört sich doch schon mal wieder besser an WIE SCHÖN. Dann wünsche ich dir einen sehr schönen Valentinstag und viel Glück mit dem Com. LG Inge
Coco hat gesagt…
Wie schön, es freut mich sehr, dass es Deinem Vater und somit auch Dir besser geht. Der Tulpenstrauß ist ja der Knaller, diese Farben, herrlich.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Coco
Lilo hat gesagt…
Liebe Gabi,
ach das sind ja schöne Nachrichten! Wunderbar, freut mich sehr, dass es Deinem Vater schon wieder besser geht!
Ja und Dein Rechner ist ja auch in guten Händen!
Dann wünsche ich Dir erstmal ein schönes entspanntes Wochenende und weiterhin gute Besserung für Deinen Vater!
Ganz lieben Gruß von Deiner
Nachbarin Lilo
Oppi hat gesagt…
Du hast Recht, das Leben ist schön.

Liebe Grüße
und eine schönes Wochenende im Kreis deiner Lieben.

Oppi
kochundbackoase hat gesagt…
und alles wird wieder gut!
gestern bin ich bei dir über "baubranche" und "cad zeichnungen" gestolpert, was machst du? hast du auch architektur studiert? grüße christel
Margot hat gesagt…
Ach Gabi, so eine schreckliche Woche hast du hinter dir! Aber ich freue mich, dass es deinem Vater wieder besser geht. Man wird da selbst ganz krank vor Sorge.
Letztes Jahr um die Weihnachtszeit hatte mein Vater einen schweren Herzinfarkt. Er wurde auch sofort operiert, lag danach einige Tage auf der Intensivstation, und seitdem hat die Intensivstation für mich ihren Schrecken verloren, weil dort rund um die Uhr jemand da ist, der aufpasst und sich kümmert. Für meine Mutter war das besonders schlimm damals. Als mein Vater aus der Narkose aufgewacht ist, war er danach einige Tage sehr verwirrt, und meine Mutter hat geglaubt, er wird jetzt immer so sein. Dass er tatsächlich nur ganz knapp überlebt hat, hat sie glaube ich gar nicht so realisiert. Ich hoffe jedenfalls, dass es deinem Vater auch weiter immer besser geht und dass es ihm auch danach gut geht.
Ganz liebe Grüße von Margot
speedy hat gesagt…
Danke Ihr Lieben!
@kochundbackoase: Ja ich hab auch mal Architektur studiert, habe auch 8 Jahre als Architektin gearbeitet. bin dann in die Bauingenieursabteilung rübergewechselt. Ich bin selbständig und hab mir eine kleine Nische gesucht. CAD- zeichnen macht nur so 30 Prozent meiner Arbeit aus, macht mir aber Spass!
Du bist auch aus der branche? Ich finde ja Deine Fotos wirklich traumhaft und auch schön wie Du den geraden Pfad des gemeinen foodbloggers immer mal verlässt und nach rechts und links guckst! Die sache mit der Gundermannschule ist echt toll und erweitert echt den Horizont....
@Margot: Ja, dann kennst Du das ja auch. Mein Vater hatte auch schon vor 9 Jahren eine Batterie Herzinfarkte. Die stents häufen sich....Die Narkose hat er super weggesteckt, und ist heute schon wieder rumspaziert. Es geht aufwärts....

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwetschgenkuchen vom Blech glutenfrei (Quark- Ölteig)

...das war der Kuchen vom Wochenende...saulecker..;-)))






Gemütliches Kuchenessen mit Tee und Zwetschgenkuchen.....


3/4 Blech

170 Gramm Quark
50 ml Rapsöl
50 ml Sahne
100 Gramm Zucker
75 Gramm gemahlene Mandeln
215 Gramm Mehl (ich Schär Mix C)
1 Päckchen Backpulver (ich glutenfrei)

1,1 kg entsteinte halbierte Zwetschgen

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze stellen.
Teig aus den Zutaten oben zusammenmixen. Das Blech mit Backpapier auskleiden und den Teig mit den Händen sorgfältig darauf verteilen.
Zwetschen senkrecht in Reihen darauf verteilen (es hätten ruhig ein paar Zwetschgen mehr sein können - vielleicht 1,5 kg)

Streusel

150 Gramm Butter
150 Gramm Zucker
150 Gramm Mehl (ich Mix C von Schär)
1 Esslöffel selbstgemachter Vanillezucker

Alles vermixen und auf den Zwetschgen zerkrümeln.
Jetzt in den Backofen für 40 Minuten, dann noch mal 10 Minuten auf 200 Grad stellen (dann werden die Streusel krosser ;-))).

War saulecker.......zur Nachahmung empfohlen. Quark- Öl- Teig ist ja …

Herbstdeko

...Dieses Jahr (bisher?) ganz klein in grau/silber/rot/weiss.....
Ich geniesse den Spätsommer und freu mich auf einen spätsommerlichen Urlaub...

PomPoms - federleichte und wunderschöne Deko

Ich muss mal Reklame machen... diese leichte verträumte Deko ist bei uns eingezogen...ganz federleicht...
(Hier ist nix mit Herbstdeko in rostrot, braun und gelb-grün) Und nun bammeln hier überall die kleinen Satelliten rum ;-)))
Schöööön....Selbst in der Küche in lila ;-))). Sie machen übrigens gute Laune ;-))). Erstanden bei dawanda und zwar hier. Man muss sie nur noch selber auseinanderfalten.
Dafür braucht man etwas Geduld und Fingerspitzengefühl  (nicht gerade meine Stärke, der Liebste musste sie auseinanderfalten. Ganz rund und perfekt sind sie zwar nicht geworden....) seht selbst.....