Mein Grün

Mein Grün findet man im Wald. Ich liebe das samtige Grün des Mooses, die grüne Blättervielfalt. Es gibt so unendlich viel Grüntöne im Wald. Die Natur gibt ganz verschwenderisch unendlich viele Grüntöne heraus. Es ist so friedlich im Wald und es ist eine angenehme Atmosphäre. Die Grüntöne schmeicheln dem Auge. Die Pflanzen sind reinste Kunstwerke und die Wege so wunderschön geschwungen...Harmonie pur.
Wir machen gerne Waldspaziergänge. Man entschleunigt dort, die Vögel zwitschern und Probleme können im Wald ruhiger und mehr aus der Ferne gesehen und besprochen werden. Im Wald wird einem vieles klarer und das ist schön. Darum liebe ich den Wald und sein Grün.



Es grünen die Bäume des Waldes
Gedicht von Friederike Kempner

Es grünen die Bäume des Waldes,
Es kündigt der Frühling sich an,
Hinweg mit dem frostigen Winter,
Der Frühling ist ein sanfter Mann!

Die langen goldnen Strahlen,
Sie sind wie ein langes Haar!
Die Veilchen im tiefen Grase
Sind blau, wie ein Augenpaar!

Friederike Kempner, 1903







Bärlauchbutter
100 gr weiche Butter und 50 gr. gewaschenen Bärlauch mit dem Pürierstab verarbeiten.
Mit fleur de sel und Pfeffer abschmecken.............(zu Kartoffeln, zu Spargel, zu Nudeln)




Die Elfe

Nächtlich bei des Mondes Schimmer,
Wenn der Wind schläft in den Wipfeln,
Tanzt die wunderschöne Elfe
Auf dem stillen, schilfumgebnen
Wasserrosenteich im Walde.

Nimmer dringt in diese Gründe
Nur ein Hauch des Menschendaseins!
Selbst der Glocke weithinhallend
Klanggetöne stirbt versummend
In dem weiten Meer der Wipfel.

Und es steht der Wald im Lauschen
Auf das eigne Schweigen lautlos.
Und die wunderschöne Elfe
Wiegt sich über stillem Wasser
Wie ein schimmernd Duftgebilde,
Dass das leuchtend helle Goldhaar
Um die weißen Glieder wallet.
Breitend ihre schönen Arme
Schwebt sie ob dem dunklen Grunde,
Wie ein lieblicher Gedanke
Mondbeglänzter Einsamkeit.

Heinrich Seidel (1842-1902)

Danke Ellen für dieses tolle event und die viele Mühe, ich freue mich schon auf heute Abend und die schönen Sachen der Anderen. Gabi

Kommentare

Oceanphoenix hat gesagt…
Liebe Gabi,

das sind wunderschöne Wald-Impressionen .. am liebsten würd ich sofort loslaufen, und heute nachmittag steht auch eine Wald-Hunderunde auf dem Programm ;) deine Gefühle und Gedanken über den Wald teile ich .. und das Gedicht gefällt mir sehr :)

vielen Dank für den schönen Beitrag .. liebe Grüsse an dich,
Ocean :)
Barbara hat gesagt…
Das Grün des Walds ist wirklich etwas vom allerbesten, allein Deine Fotos machen schon Lust auf einen Waldspaziergang. Schön. :-)
Raupptiere hat gesagt…
Deine festgehaltenen Waldaugenblicke.... Urlaub für die Seele!
Allerleirauh hat gesagt…
Ich mag den Wald auch so sehr, für mich ist das auch ein Eintauchen in eine andere Welt.
Und Bärlauchbutter finde ich auch super fein und dann noch ein Gedicht über ein Elfe, wir haben einiges gemeinsam.
Liebe Grüsse von Allerleirauh
Katrin hat gesagt…
Hallo Speedy,

danke für dein Grün! Die Fotos sind soooo schön!
Bärlauch mag ich auch, am liebsten als Pesto.

Liebe Grüße Katrin
Dinkelmännchen hat gesagt…
Diese Waldimpressionen haben mich veranlasst auch in den Wald zu gehen und die Seele mal richtig durchschnaufen zu lassen.
Vielen Dank für dieses Video und die Bilder.
Bärlauch ist so lecker das darf um diese Jahreszeit in meiner Küche nicht fehlen. Bärlauch ist so vielseitig einsetzbar in den verschiedensten Gerichten.... einfach nur lecker!
Liebe Grüße Dinkelmaennchen
speedy hat gesagt…
Danke für Eure lieben Kommentare. Es hat mich
sehr gefreut, das ihr vorbeigekommen seid und das
ihr Euch Zeit für einen Kommentar genommen habt.
Schön......... ;-)) Gabi