Herrenhäuser Gärten am 4. März 2009



Freundlich von Enten begrüsst, sehen wir als erstes den Leibniztempel (mit ionischen Säulen) im Georgengarten. Der Tempel hat bei schönem Wetter eine magische Anziehungskraft auf Musiker, Grillfreunde, Picknicker, Verliebte und buntes Volk. Er stand mal am Waterlooplatz und wurde umgesetzt. (1790 fertiggestellt und 1935 umgesetzt)



Die kleine Brücke verbindet den Georgengarten mit dem Grossen Garten








Die letzten 4 Bilder zeigen die Eckpavillone an der Graft. Sie stehen im Grossen Garten.




Kommentare