Das Weihnachtsessen



Heiligabend sind wir immer zu zweit (und die Katzen) und geniessen das. Ein Schlückchen Sekt auf ein schönes Fest....
Der Tisch wird schön gedeckt....mit Naturmaterialien......so wie ich es schön finde....
Die Vorspeise war ein kleiner Salat alles kleingewürfelt (1/2 Gurke,1 Apfel, 3-4 Radieschen, eine kleine Schalotte - dazu ein Spritzer Zitronensaft und ein gehäufter Esslöffel creme fraiche) und oben auf gab es graved Forelle.



Mouncel guckt sich immer noch ganz erfürchtig den geschmückten Baum an...
Der Hauptgang war auf Wunsch eines einzelnen Herrn wieder der Nussbraten (natürlich glutenfrei)




Der Nussbraten in cranberriesosse mit Rotkohl und in Butter geschwenkten Kartöffelchen


Der Nachtisch für 2 (Gibts hier in Variation garantiert bald wieder)
Geschichtet: unten je ein Madeleine (glutenfrei) zerbröselt und mit einen Hauch Orangenliör parfümiert. Darüber etwas Mascarpone mit Wasser glatt gerührt.
Darüber je ein zerbröselter Dominostein (glutenfrei!)
Darüber je ein Apfel geschält und in Spalten geschnitten mit Zimt und einem Esslöffel Apfelsaft geschmort, dann wieder abgekühlen lassen und ins Punschglas geben.
Darüber den Rest Mascarpone und etwas Zimt.
1-2 Stunden kühlstellen. War wirklich köstlich....

Am 1. Weihnachtstag dann ein Essen mit 18 Personen und Kinderbescherung.....und am 2. abends ein schönes Essen mit Freunden

Kommentare

Einklang-Katrin hat gesagt…
ohhh, das sieht ja gemütlich und vor allem lecker aus!
ich genieße jetzt meine freien tage und werde am neujahrstag noch mal so richtig lecker kochen.

lg katrin
Birgitt hat gesagt…
...sooo gemütlich sieht das bei euch aus, liebe Gabi,
und das es geshcmeckt hat, kann ich mir sehr gut vorstellen...

lieber Gruß von Birgitt